Körper & Krankheiten im schwäbischen Dialekt


Der Schwabe hat im Laufe der Zeit unzählige Begiffe und Redewendungen für seinen Körper und Krankheiten gebildet, manche davon erschließen sich erst mit einer kurzen Erklärung.

Treffer: 237  von 237 Einträgen
1 23456> >>

    

Schwäbisch

Deutsch

Bluterguss



      

Körperlich gut beieinander sein - wörtl.: Eine gute Kuttel haben



      

Körperlich gut beieinander sein - wörtl.: eine Kondition wie ein Ochse haben



      

Ein Triefnase haben

Manche Kendr henn a Roddzglogg vom Hals bis zu de Ohralabba.
      

Aggsl

Mehrzahl: Aggsla - Schultern

Schulter, Achsel



      

Augen



      

Schlecht zu Fuß sein



      

Eine feuerrote Nase haben



      

Alkohol-Nachwehen haben



      

Etwas beleibt sein



      

Ein hoher Blutdruck



      

Alles essen können, immer hungrig sein, viel essen können - wörtl.: einen Magen haben wie ein Eimer mit Schweinefutter



      

Ein sehr großer Kopf



      

Genick



      

Kraft in den Armen haben



      

1 23456> >>

neues im wörterbuch

Mehr Komfort und mehr Treffer mit einer neuen Suchabfrage, siehe hier.

 

Bei den Verben wird jetzt die Konjugation und die Perfektform angezeigt.


schwäbisch schwätza

kann man jetzt wörtlich nehmen und im Lexikon alles auch anhören.
Mehr dazu hier.

schimpfomat
1000 Kombinationen an schwäbischem Schimpf  stehen zur Wahl,  mehr dazu hier

schwaben-uhr
Alle Uhrzeiten gibt es auch 'uff Schwäbisch',  mehr dazu hier


schwäbisch schreiba

Infos zur Umsetzung von der Aussprache in die Schrift  finden Sie hier.

wer isch au dees?

 

Impressum


 

Startseite    |   Top    |   Impressum