Schwäbisch für Reigschmeckte - Die wichtigsten Worte und Begriffe


Auch wenn es gar nicht mehr so viele 'gelernte' Schwaben im Ländle gibt, werden Sie doch als Nichtschwabe immer wieder in die Verlegenheit kommen, sich tapfer dem hiesigen Dialekt stellen zu müssen. Und Sie werden feststellen, dass nicht nur die Schwaben an sich 'oiga' sind (also speziell), sondern auch deren Sprache.

Vielleicht hilft Ihnen ja das eine oder andere typisch schwäbische Wort bei der Eingewöhnung, viel Vergnügen!

Treffer: 240  von 240 Einträgen

12 3456>>>

Schwäbisch

Deutsch

 

Vielen Dank für alles!

 

Bitte wringen Sie den Putzlumpen immer gut aus!

 

Bitte stellen Sie den Mülleimer raus!

 

Die dämliche Bahn hat sich schon wieder verspätet!

 

Kann ich das einmal anprobieren?

 

Darf ich Ihnen nochmals nachfüllen?

 

Ist dieser Platz hier besetzt? Ist dieser Platz hier noch frei?

 

Darf ich auch mit Kleingeld bezahlen?

 

Möchten Sie das kaufen? Wollen Sie das kaufen?

 

Möchten Sie sonst noch etwas?

 

Haben Sie sonst noch einen Wunsch? Darf es sonst noch etwas sein?

 

Ich hätte gerne das hier!

 

Das wäre doch nicht nötig gewesen

 

Das ist aber sehr teuer!

 

Das ist unser neuer Mitarbeiter! Das ist der neue Kollege!

 

Das ist aber kein feiner Zug! - wörtl.: Das ist aber nicht nett!

 

Das ist mir sehr unangenehm, sehr peinlich.

 

Das schönste und erhabendste in der Kunst ist die Büste der Venus von Milo.

So klingt es, wenn ein Schwabe versucht "nach der Schrift" zu reden

 

Das ist alles! - Sagt man z.B. beim Bäcker, wenn man nichts mehr weiter einkaufen möchte

 

Bei diesem Weihnachtsgebäck läuft mir das Wasser im Mund zusammen!


12 3456>>>



Startseite  |  Nach oben  |  Impressum  |  Datenschutz




Bettina Mangold | Gesundheitscoaching Stuttgart  |  Gesundheitsakademie Stuttgart