Ganz eigene schwäbische Worte


Wenn Sie planen ins Schwäbische umzuziehen und sich Ihrem künftigen Vermieter vorstellen, wird unweigerlich die Sprache auf die Kehrwoche kommen.

Sia hend doch sicher au Kuddrschaufl, Kehrwisch ond Schrubbr zom d' Schdaffla saubr kehra, oddr?

Bei der Wohnungsknappheit im Großraum Stuttgart beantwortet man besser alle Vermieterfragen festen Auges mit 'Ja', aber haben Sie auch erkannt, was gefragt wurde:

Ob Sie auch einen Handfeger, ein Kehrblech und einen Wischmopp haben, um beim Reinigen der Treppen optimal vorgehen zu können
?


Also Vorsicht - es gibt eine ganze Reihe schwäbischer Begriffe, die sich nicht so einfach aus dem Zusammenhang erschließen, eine kleine Auswahl:

Treffer: 228  von 228 Einträgen

1234 56>>>

Audio

Schwäbisch

Deutsch

 

femferla

am Arsch lecken

Siehe auch:
Du kosch me femferla,

 

fuaßla

rennen, laufen

Siehe auch:
Dia ko fai fuaßla!,

 

gäbla

reizen, streiten

 

Gähwend

Schneewehe

 

gaudscha

hin und her wackeln, schaukeln

 

Gerschdle

Besitz

 

Geseire

dummes Geschwätz

 

Gichdr

Krämpfe

 

giebelagäbela

liebevoll sticheln

 

Gläbble

Fensterspalt

 

Gluf

Stecknadel, Sicherheitsnadel, Nadel

 

Gluschda

Appetit, Lust

 

gnarza

knarren

 

goddzich

einzig

 

gogelich

merkwürdig, auch: wackelig, instabil

 

Gombba

Wasserloch

 

Gräbale

Ritze zwischen den Ehebetten

Siehe auch:
Gräbale gsuachd,

 

gräbbsla

klettern, kriechen

 

Grädda

Korb, Waschkorb

Siehe auch:
Gräddamachr,

 

grälich

übelgelaunt


1234 56>>>





 

Startseite  |  Top  |  Impressum  |  Datenschutz